Vorheriger Beitrag
Europa zu Gast an der WSG
Nächster Beitrag
Abitur 2024 – Ein Abend voller Begegnungen

Entlassfeier Jahrgang 10 „Need for Speed“

Need for Speed – Mit Vollgas in die Zukunft!
Unter diesem Motto fand am 26.06.2024 die Entlassfeier des 10. Jahrgangs der Werner-von-Siemens-Gesamtschule Königsborn in der Stadthalle statt – Und das Motto wurde zum Programm!
Die Feier begann mit einem selbstgedrehten Videobeitrag, welcher das Publikum energiegeladen und zugleich humorvoll auf die folgenden Stunden einstimmte.
Auf die offizielle Begrüßung durch Herrn Ludger Kloer (Schulleiter) folgte eine kurze Rede des Schulpflegschaftsvorsitzenden, Herrn Törnig. Im Anschluss wandte sich Dirk Wigant als Unnas Bürgermeister an das Publikum und überreichte der Schülerschaft ein Geldpräsent als Würdigung der Leistungen. Herr Krohn ehrte zudem als Abteilungsleiter die jahrgangsbeste Schülerin und den besten Schüler und überreichte im Namen der Siemens-Stiftung jeweils eine Anerkennung.
Allen Fachlehrerinnen und Fachlehrern des Jahrganges wurde der Dank der jungen Erwachsenen ausgesprochen, bevor die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer, welche ihre Lerngruppen jeweils als Tandem sechs Jahre durchgehend begleitet haben, durch emotionale Ansprachen hervorgehoben wurden.
Den gesamten Abend durchzog das kreative Potenzial der Schülerinnen und Schüler. So trugen z. B. erheiternde Tanzeinlagen, Gesangdarbietungen, Comedy-Elemente, atemberaubende, selbstkomponierte Klavierstücke und mitreißende Beiträge der Schülerband (Rage Against The School) dazu bei, dass der Abend trotz seiner Programmdichte wie im Nu verflog, bis die Moderatorinnen und Moderatoren ihre durchweg überzeugende Arbeit schließlich darin enden ließen, die lang ersehnte Zeugnisübergabe einzuleiten.
Jede Schülerin und jeder Schüler wurde persönlich auf der Bühne von seinen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern mit dem Zeugnis und einem Präsent verabschiedet.Der Schluss gehörte erneut der Schülerband, welche es schaffte, alle zu John Lennons „Imagine“ schunkelnd und den Tränen nah auf der Bühne zu vereinen.Allen Beteiligten an dieser Veranstaltung gebühren höchste Anerkennung und Dank, vor allem Herrn Kückelhaus und Herrn Mönikes, welche die musikalische Gestaltung und die Moderation des Programms in vielen Stunden mit den Lernenden vorbereiteten.